Portfolio

"Nationalgalerie"

Die Neue Nationalgalerie in Berlin über den Jahreswechsel 2010 /2011: Die Blicke des Fotografen wandern durch eine Flucht von Räumen: durch die obere Halle der Neuen Nationalgalerie mit der scheinbar aus der Zeit gefallenen Installation Rudolf Stingels über im Freien stehende Skulpturen zum Kulturforum; weiter zur Philharmonie und zum Sony-Center, zur Staatbibliothek, zur Mathäuskirche, zur Gemäldegalerie und noch weiter über den Tiergarten hinaus ... In den Fotografien der Serie "Nationalgalerie" verschmelzen diese Räume und Details zu Tableaus.
Auch die Serien "Blinds" und "Ausstellungsbesucher" beschäftigen sich mit Ein- und Ausblicken in und aus Museen.

"Blinds"

Die Nationalgalerie im "Veletrzni palác" ( im alten Messepalast) in Prag ist eines des interessantesten Museen für moderne Kunst.
Mich zogen die Blenden vor den Fenstern in ihren Bann (engl. blinds), die Beziehung von Innen zu Außen, die Beziehungen zwischen Modellen und städtischer Architektur - Metaphern ... Die "Blinden Fenster" erzählten mir Geschichten, nur mir ... Ich erzähle sie weiter.

"Ausstellungsbesucher"

Museen Kirchen. Ausstellungen stumme Messen.
Ausstellungsbesucher Suchende.

"Passagen"

In 13 großformatigen Fotografien und in einem Videopiece wird die Passarelle um den Fernbahnhof unter dem Potsdamer Platz zur Metapher. Halbfertige Treppen-Torsi versinken in grünem Dunkel. Licht und Schatten öffnen fortwährend neue Räume, durch die sich die Menschen, ihre Spiegelungen und ihre Schatten bewegen.

"Mauer Lindow"

Die Mauer war auf der ganzen Fläche in der Mitte auseinandergebrochen. Was für ein Schauspiel! Nein, ein Repertoir für mehrere Spielzeiten. Tatsächlich sahen die Höhlen der einzelnen Steine aus, wie Bühnenbilder und die Mörtelwülste, wie Menschen, die zu Salzsäulen erstarrt sind. Biblische Geschichten ... archaische kollektive Bilder ...
Ich kam immer wieder um zu schauen.

"Burning"

Unter meinen Fotos gibt es einige, die in eine Art Archiv persönlicher innerer Bilder eingehen.
Diese Bilder tauchen inmmer wieder auf. Neue Gedanken und visuelle Vorstellungen docken - wie bei einer Collage - an diese Bilder an.
Die Serie "Burning" (2009) ist so ertstanden. Ausgangspunkte waren Fotos der Serie "Mauer, Lindow" (2002 ff)

"Große Worte"

Die Bilder der Serie "Große Worte" sind das Ergebnis einer dieser "unmöglichen" Eingebungen. Unerwartete Wirkung.

"Doppelbelichtungen"

Zwischen Orten spinnen Geschichten,
kurze und lange tief in die Zeiten.
Platz für Träume.

"Kinder"

Perspektivenwechsel: Die Theaterschule für Kinder und Jugendliche, "Goldoni" , eröffnete mir ein ganz neues - wunderbares Feld der Fotografie.

"Flugobjekte"

An einem Strand in Portugal. Die Plastikbehälter aus aller Welt sind selbstverständlich nicht angeflogen sondern angeschwemmt worden.

"Wen siehst du ...?"

Natürlich sehen die fotografierten Personen
nicht sich selbst. Aber ist nicht auch das eigene
Spiegelbild das eines Fremden, an den wir uns
gewöhnen mussten und der uns immer wieder
fremd wird?

"Urban Space"

Die Stadt als ein Kosmos paralleler Welten.

"Paintball"

Ein archaisches Spiel junger Männer.
Die Bilder rufen andere Bilder hervor.
Ein Spiel – kein Spiel?

"Go Blond"


Die "go blond" Parade, Mai 2011 in Riga. Sprung in der Zeit. Wunderschöne nordische Frauen. Leider keine Demonstration eines neuen Selbstbewusstseins der Frauen, sondern von Fetischen eines aufstebenden männlichen Unternehmertums.

"Birken"

Was mich an diesen Bäumen fasziniert und sie mich immer
wieder fotografieren lässt?
Birken, Verkünder neuen Lebens, Wiedergeborene, Lichtgestalten
Pioniere …

"Island"

Als sei die Welt gerade erst entstanden.
Eine Welt auf erkalteter Lava.

... zurück nach oben